Nano Cube einrichten

Sie haben vor Garnelen in einem Dennerle Nano Cube zu halten? Die erste Frage, die sich jeder Aquarianer nach dem Kauf eines Nano Cubes stellt, ist: Wie richte ich mein Nano Cube für meine Garnelen fachgerecht und richtig ein? Anhand eines kurzen Workshops zeigen wir Ihnen hier wie man ein solches einrichtet.

1. Den Cube entsprechend auspacken und an einen gewünschten Standort, möglichst schattig platzieren, sodass der Algenwuchs von vornherein gehemmt wird.

2. Beim Komplettpaket Nano Cube Plus entnehmen sie den Garnelenkies der kleineren Packung und waschen diesen in einem Eimer. Ebenso brauchen sie nachher den Deponit Mix.

5. Befüllen sie es nun dem Garnelenkies möglichst flächig und mindestens 3 cm Höhe. Beginnen sie nun auch die restlichen Materialien, wie Filter auszupacken und die Pflanzen abzuwaschen.

6. Fügen sie nun die Steine und die Wurzeln ein, anschließend fügen sie die Vordergrundpflanzen wie Moose und Perlkraut ein. Beginnen sie dann erst den Filter einzusetzen. Bitte lassen sie nun das erste Wasser ein.

7. Es bietet sich nun an enstprechend um den Filter Stengelpflanzen einzusetzen um den Filter nun zu Verdecken. Beachten sie dazu auch unsere Infos zu den Dennerle Nano Cube Landschaften.

8. Lassen sie das Nano Cube am Bestimmungsort 6 Tage einlaufen und fügen sie täglich den Wasseraufbereiter und das Tagesdünger von Dennerle im mitgelieferten Paket Plus dem Wasser zu.

Nach 6 Tagen - Wasserwechsel ½

Die Pflanzen haben sich nun ein wenig an das Wasser gewöhnt. Nach einem Wasserwechsel können sie nun die ersten Garnelen in das Becken einsetzen. Wir verzichten noch bewusst auf Mini-Fische. Andere Wirbellose wie Schnecken und Muscheln sind bedenkenlos möglich.

Nach zwei Monaten - alle zwei Wochen Wasserwechsel

Halten sie sich entsprechend an die Wasserwechsel, sie können nach ausgiebigen Tröpfchentests nun auch bei geringem bis keinem Nitratwert (nach dem Nitritanstieg) die ersten kleinen Garnelen und Schnecken können nun eingesetzt werden. Ebenso ist ist die Haltung von Nachzuchten kurzzeitig möglich.

Zurück